Letzte Aktualisierung: 11.1.2018

DorisPaas-Newsletter










DAusgabe 20 (Januar 2015)

________________________________________________________________________________________________________


Liebe Leserin, lieber Leser.

Zum Neuen Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute – vor allem aber Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Viele von Ihnen sind schon seit mehreren Jahren Abonnenten dieses Newsletters, einige erhalten ihn heute zum ersten Mal. Sie erfahren an dieser Stelle immer aus erster Hand, welche Neuerungen es in den letzten 2 Monaten auf meiner Website gegeben hat. Heute bin ich ein wenig stolz darauf, Ihnen allen mitzuteilen, dass vor kurzem die 200-Seiten-Schwelle überschritten wurde. www.DorisPaas.de besteht ja aus vielen, vielen Unterseiten, auf denen die verschiedenen Themen beschrieben werden. Mit den letzten, aktuellen Beiträgen sind es jetzt mehr als 200 Seiten! Um hier nicht den Überblick zu verlieren, können Sie sich am besten auf der Sitemap informieren, welche Themenvielfalt sich auf der Website verbirgt.




Das neue Lebensmittelinformationsgesetzes (LMIV)
Seit dem 13.12.2014 müssen auf verpackten Nahrungsmitteln die Allergene, die bereits seit einigen Jahren deklariert werden müssen (glutenhaltiges Getreide, Eier, Milch (einschließlich Laktose), Erdnüsse, Soja und Lupinen, Krebs-, Schalentiere und Mollusken, Fisch, Senf, Sellerie, Sesamsamen, Schwefeldioxid und Sulfite) nun deutlicher gekennzeichnet werden als bisher. Beispielsweise durch Fettdruck oder durch Unterstreichung sollen diese Zutaten gleich »ins Auge fallen«, damit man das Vorhandensein besser zur Kenntnis nehmen kann. Das ist ein Fortschritt – sollte man zumindest meinen. Die Umsetzung des neuen »Lebensmittelinformationsgesetzes« (LMIV) aber scheint Gastwirten, Bäckern und Metzgern doch noch große Schwierigkeiten zu bereiten. Lesen Sie hierzu den Bericht und die Antwort auf die Frage »Kann Fleisch Laktose enthalten, wenn das Tier mit Milch gefüttert wurde?«.




Labelling von Gentechnik in Nahrungsmitteln
Deutsche Verbraucher wollen in ganz überwiegender Anzahl keine Nahrungsmittel kaufen und verzehren, die mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) hergestellt wurden. Schon jetzt ist es sehr schwer festzustellen, ob bei der Produktion eines Lebensmittels GVO zum Einsatz kamen, obwohl eine Deklaration bereits seit 2003 gesetzlich vorgeschrieben ist. Und nun soll TTIP, das »Transatlantische Freihandelsabkommen« hinzukommen, das es uns Verbrauchern voraussichtlich noch schwerer machen wird, klar zu erkennen, ob ein Nahrungsmittel mit Gentechnik hergestellt wurde oder nicht.




Werbung? Nein danke!
Die Website www.DorisPaas.de existiert seit 2007 und wächst stetig. Angefangen hat alles damit, dass ich Ihnen meine Bücher vorgestellt habe. Seitdem stelle ich Ihnen darüber hinaus – wie oben beschrieben, inzwischen auf mehr als 200 Seiten – immer mehr brandaktuelles Wissen zur Verfügung, und alle Informationen sind (mit Ausnahme der »DorisPaas.de – Lebensmittel-Datenbank«) vollkommen kostenlos für Sie! Und das soll nach Möglichkeit auch so bleiben, obwohl ich in diese Arbeit sehr viel Zeit investiere. Andere Websites finanzieren sich üblicherweise durch Werbung, um ihre Arbeit und Zeit wenigstens zu einem kleinen Teil anerkannt zu bekommen. Meine Website ist jedoch grundsätzlich komplett frei von kommerzieller Werbung. Es befindet sich an keiner Stelle bezahlte oder in anderer Art gesponserte Werbung! Der Grund dafür ist, dass Sie nur so sicher sein können, dass alle Informationen garantiert unbeeinflusst sind. Dies dient auf der einen Seite dem Schutz meiner Unabhängigkeit und Neutralität, andererseits garantiert Ihnen dies so eine objektive Information.



Liebe Leserin, lieber Leser, für den (hoffentlich noch) kommenden Winter wünsche ich Ihnen alles Gute, ein robustes Immunsystem und – falls Sie noch einen Urlaub geplant haben – gute Erholung und »Hals- und Beinbruch«.
Bis zum nächsten Newsletter, den Sie in zwei Monaten, also etwa Mitte März 2015 erhalten, sende ich Ihnen ganz herzliche Grüße aus dem Rheinland
Ihre
Doris Paas

P.S. Gerne können Sie diesen Newsletter auch an Freunde und Bekannte weiterleiten!




• Beachten Sie bitte auch die Hinweise zu den Terminen für die Veranstaltungen, zu denen ich Sie herzlich einlade.
• Sämtliche neuen Beiträge finden Sie immer unter dem Button »neueste Beträge« in der Seiten-Navigation.
• Den besten Überblick über die kompletten Inhalte auf www.DorisPaas.de finden Sie in der Sitemap in der Seiten-Navigation.



Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Bitte klicken Sie auf diesen Link.
Ihre Mailadresse wird im Verteiler gelöscht, und Sie erhalten keine Mails mehr.