Letzte Aktualisierung: 11.1.2018

DorisPaas-Newsletter

Ausgabe 2/2014 (März 2014)
----------------------------------------------------------------------------------

Liebe Leserin, lieber Leser.

Nein, das war wirklich kein richtiger Winter. Alle, die den Schnee lieben, sind (zumindest bis jetzt) leider nicht auf ihre Kosten gekommen. Die Karnevals-Jecken hier im Rheinland jedoch wird es gefreut haben: strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen haben sicherlich den einen oder anderen vor Erkältungen und Blasenentzündungen bewahrt.
Meine Empfehlung für Sie aus dem letzten Newsletter, Ihr Immunsystem vielleicht mit einem täglichen Spaziergang zu stärken, um so gesund durch den Winter zu kommen, war vor diesem Hintergrund nur scheinbar obsolet. Denn auch – oder gerade –, wenn das Wetter Kapriolen schlägt und der Frühling nun scheinbar richtig Einzug hält, ist es immer sinnvoll, an ein robustes Immunsystem zu denken.
Insbesondere Menschen, die Probleme mit ihrer Verdauung haben, sollten neben der Bedeutung von Bewegung an der frischen Luft aber auch immer daran denken, dass der größte Teil unseres Immunsystems im Darm angesiedelt ist. Eine adäquate Ernährung hilft nicht nur, Sie vor Erkältungserkrankungen zu schützen, sondern stärkt auch Ihre Darmflora. So können nicht nur die Symptome minimiert werden, die durch Ihre Nahrungmittel-Unverträglichkeiten bedingt sind, sondern eben auch Ihr Immunsystem stabilisieren.



Fasten
All denjenigen, die entweder in den vergangenen Wochen »über die Stränge geschlagen haben« oder aber für alle, die die Fastenzeit ernst nehmen, empfehle ich den Beitrag zum Thema Fasten. Das Fasten wird hier zwar als Vorbereitung für eine Karenzzeit aufbereitet, die Vorgehensweise unterscheidet sich aber nicht, wenn man einfach »nur« deshalb fasten will, um sich von altem Ballast – sei es angefuttertem oder psychischem Ballast – befreien möchte. Auf jeden Fall werden es Ihnen Ihr gesamtes Verdauungssystem, Ihre Darmflora und auch Ihre Seele danken, wenn Sie nach Zeiten des Überflusses einige Fastentage einlegen. Beachten Sie dabei aber unbedingt den Warnhinweis, für wen das Fasten geeignet ist und für wen nicht.



Zöliakie und Gluten-Sensitivität
In den letzten Monaten habe ich mich verstärkt dem Thema »Zöliakie und Gluten-Sensitivität« gewidmet. Auf sieben Seiten unter diesem Menüpunkt finden Sie viel Wissenswertes über diese Erkrankungen. Zum Lesen der Beiträge sollen sich nicht nur Betroffene ermutigt fühlen. Ich lade jeden Interessierten dazu ein, sich einmal mit diesem Thema vertraut zu machen, denn mit Sicherheit sind Ihnen doch auch schon als glutenfrei deklarierte Produkte in Ihrem Supermarkt begegnet. Sie erfahren viel darüber, wer solche Produkte kaufen sollte und wer sie nicht braucht – denn billig sind diese Nahrungsmittel nicht. Und Sie erfahren auch einiges darüber, worauf Menschen mit einer Gluten-Sensitivität oder einer Zöliakie achten müssen und wie sich diese beiden Erkrankungen unterscheiden. Denn dass Ihnen irgendwann einmal ein Betroffener begegenen wird, ist sehr wahrscheinlich.



Workshop »Die Mitte beruhigen und stärken«
Ganz herzlich möchte Sie zu einem Workshop einladen: In Zusammenarbeit mit der Feldenkrais-Pädagogin Martina Bruns veranstalte ich einen Workshop, der sich an alle Menschen wendet, die Probleme mit ihrer »Mitte« haben – seien es Kreuzschmerzen oder Verdauungsbeschwerden – oder aber auch, dass sie nicht mit beiden Beinen auf der Erde stehen und ihre »Mitte« noch nicht gefunden haben. Hier lernen wir auf ganz verschiedene und abwechslungsreiche Weise unsere »Mitte« kennen und bewusst zu beruhigen, zu entspannen und zu stärken. Neben ein wenig wissenswerter und interessanter Theorie lernen wir in speziellen Übungen Beweglichkeit mit der Feldenkrais-Methode. Wir trainieren, auf unseren Atem zu achten, wenden Entspannungstechniken an und haben Spaß mit ein paar Bewegungen aus dem Bauchtanz, die unseren Beckenboden stärken. Entspannt und mit Wohlgefühl können wir so stark, aufrecht und selbstbewusst durch's Leben gehen.
Um Ihre Anmeldung per eMail bitte ich bis zum 17.3.2014.



• Sendung »Planetopia« am Montag, dem 24. März 2014 um 22:15 Uhr
Zum Schluss möchte ich Ihnen eine Sendung auf SAT.1 ans Herz legen: Am Montag, dem 24. März 2014 gibt es in der Sendung Planetopia u.a. einen Beitrag zum Thema »Nahrungsmittel-Intoleranzen«, in dem ich zu laktose- und glutenfreien Produkten befragt wurde. Schauen Sie doch einmal rein.
Falls SAT.1 die Sendetermine für einzelne Themen verschiebt, wird dieser Beitrag in einer der Folgewochen gesendet werden.



Nun wünsche ich Ihnen für die nächsten Wochen alles Gute. Lassen Sie es sich gut gehen und packen Sie eventuell auf Sie zukommende Probleme beherzt an. Dazu möchte ich das chinesische Sprichwort zitieren, mit dem ich auch »Das Laktose-Intoleranz Buch« eingeleitet habe: »Wenn du einen Riesen siehst, der mit dir kämpfen will, dann sei ohne Furcht. Untersuche zuerst den Stand der Sonne, dann wirst du sehen, dass der Riese vielleicht nur der Schatten eines Zwerges ist.«

In diesem Sinne sende ich Ihnen bis zum nächsten Newsletter, den Sie in zwei Monaten, also etwa Mitte Mai 2014 erhalten, ganz herzliche Grüße aus dem Rheinland

Ihre
Doris Paas

Gerne können Sie diesen Newsletter auch an Freunde und Bekannte weiterleiten!




• Sämtliche neuen Beiträge finden Sie immer unter dem Button »neueste Beträge« in der Seiten-Navigation.
• Den besten Überblick über die kompletten Inhalte auf www.DorisPaas.de finden Sie in der Sitemap in der Seiten-Navigation.