Letzte Aktualisierung: 11.1.2018

DorisPaas-Newsletter










Ausgabe 27 (März 2016)




Liebe Leserin, lieber Leser.
Nachdem in den ersten Januarwochen frühlingshaftes Wetter herrschte, gab es dann im Februar doch noch frostige Temperaturen. Das ist gut, denn so müssen wir uns voraussichtlich im Sommer nicht vor einer Insektenplage fürchten. In den letzten Tagen ist es nun aber endgültig und jahreszeitlich passend Frühling geworden. Genau rechtzeitig vor Ostern sind die Osterglocken aufgeblüht, und auch die ersten Bärlauchblätter sind schon erntereif und laden dazu ein, den Körper mit einem leckeren, vitaminreichen Pesto aus dem Winterschlaf zu wecken. Die Zubereitung ist ganz einfach: Einige Handvoll Bärlauchblätter kleinschneiden und reichlich natives Hanf- oder Olivenöl, Pinienkerne und geriebenen Parmesankäse dazugeben. Alles kurz mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Nudeln genießen. Guten Appetit.




Die FODMAP-Diät

Bei manchen Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, dem Reizdarm-Syndrom und/oder einer Dünndarmfehlbesiedelung zeigen die »üblichen« Diäten nicht den gewünschten Erfolg. Auch wenn die einzelnen unbekömmlichen Stoffe gemieden werden, gehen in diesen Fällen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfälle und/oder Verstopfung und viele andere nicht auf ein akzeptables Maß zurück. Hilfreich kann dann neben der erforderlichen Reduzierung der unverträglichen Stoffe zusätzlich die Einhaltung einer Diät mit einem geringeren Anteil an bestimmten Kohlenhydraten sein, den sogenannten FODMAPs. Diese Ernährung ist leichter verdaulich, und schädlichen Darmbakterien wird mit dem geringeren Ballaststoffanteil die Lebensgrundlage entzogen.




»DorisPaas.de – Lebensmittel-Datenbank« ab sofort mit dem FODMAP-Gehalt

Um Ihnen bei Ihrer FODMAP-Diät die Auswahl geeigneter Lebensmittel so einfach wie möglich zu machen, können Sie ab sofort in der »DorisPaas.de – Lebensmittel-Datenbank« neben den bekannnten Möglichkeiten zusätzlich auch die FODMAP-Gehalte sämtlicher Lebensmittel zu filtern. Mit einem Klick ist jetzt ersichtlich, welche Lebensmittel einen hohen und welche einen niedrigen FODMAP-Gehalt haben. Diese Erweiterung bezieht sich auf alle derzeit fast tausendeinhundert Lebensmittel! Informieren Sie sich doch einmal unverbindlich, welche Vorteile Sie mit der »DorisPaas.de – Lebensmittel-Datenbank« haben: Ich kann Ihnen versprechen, dass Sie sich auch bei mehreren, gleichzeitig bestehenden Unverträglichkeiten eine große Palette an bekömmlichen Nahrungsmitteln zusammenstellen können.



Aktualisierung der Themen »Reizdarm-Syndrom« und »Dünndarmfehlbesiedelung«

Leider ist es bisher nur wenigen Medizinern bekannt, dass ein Reizdarm-Syndrom in der weitaus überwiegenden Zahl durch eine Dünndarmfehlbesiedelung verursacht wird. Zwar wird heute schon öfter als früher geschaut, ob Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten vorliegen und entsprechend getestet. Wenn dann aber die entsprechende Diät eingehalten wird und sich trotzdem nicht der gewünschte Erfolg einstellt und die Beschwerden auf ein erträgliches Maß zurück gehen, wird der Patient meist mit der Diagnose Reizdarm-Syndrom und der lapidaren Aussage, das sei »psychisch bedingt«, nach Hause geschickt. Das ist natürlich wenig hilfreich, und man ist entsprechend ratlos und verzweifelt. Hier würde die Behandlung der Ursache, also der Dünndarmfehlbesiedelung, in den meisten Fällen die Beschwerden gänzlich zum Abklingen bringen.




Liebe Leserin, lieber Leser, nutzen Sie das traumhafte Wetter und die bevorstehenden freien Tage für ausgiebige Spaziergänge. Gehen Sie nach draußen und genießen Sie die frische Luft. Bewegen Sie sich und bringen Sie das während der eher gemütlichen, kalten Jahreszeit eventuell faul gewordene Verdauungssystem in Schwung. Ihr Darm und das »Bauchhirn« werden dies positiv registrieren und Ihrem Kopfhirn maximales Wohlgefühl signalisieren. Und wenn Sie eine »kleine Esssünde« während der Feiertage auf diese Weise kompensieren, wird diese aller Voraussicht nach kaum noch Beschwerden nach sich ziehen.
Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und sende Ihnen bis zum nächsten Newsletter, den Sie in zwei Monaten, also etwa Mitte Mai 2016 erhalten, ganz herzliche Grüße aus dem Rheinland
Ihre




P.S. Gerne können Sie diesen Newsletter auch an Freunde und Bekannte weiterleiten!




• Beachten Sie bitte auch die Hinweise zu den Terminen für die Veranstaltungen, zu denen ich Sie herzlich einlade.
• Sämtliche neuen Beiträge finden Sie immer unter dem Button »neueste Beträge« in der Seiten-Navigation.
• Den besten Überblick über die kompletten Inhalte auf www.DorisPaas.de finden Sie in der Sitemap in der Seiten-Navigation.
• www.dorispaas.de – garantiert werbefreie und unabhängige Informationen.



Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Bitte klicken Sie auf diesen Link.
Ihre Mailadresse wird im Verteiler gelöscht, und Sie erhalten keine Mails mehr.